Sonnett 

Auf das Christenmassaker in Bulgarien

Christ, lebst du wirklich? Ist nicht dein Gebein
Noch ausgestreckt im Felsengrab zu sehen,
Und war nicht nur geträumt dein Auferstehen
Von ihr, die kraft der Liebe sündenrein?

Denn hier schreit Menschennot und Menschenpein;
Die Priester, die dir dienten, sind erschlagen,
Und hörst du nicht die jammervollen Klagen,
Die Väter den erschlagnen Kindern weihn?

Erscheine, Gottes Sohn! Verfinsternd hängt
Blutschande ihren Vorhang in die Nacht,
Von deinem Kreuz herab der Halbmond höhnt!

Hast du in Wahrheit einst das Grab gesprengt,
So komm, o Menschensohn! Zeig deine Macht,
Sonst wird statt deiner Mahomet gekrönt!