Hélas! 

Jedweden Leidenschaften hingegeben,
Bis nun die Seele ohne Kraft und Glanz,
Gab dafür ich das Streben nach dem Kranz
Der Weisheit hin, mein ernstbewusstes Streben?

Zweimal beschriebnes Blatt scheint mir mein Leben
Das kind'sche Spielsucht überkritzelt ganz
Mit eitlem Sang für Flötenspiel und Tanz
Nun lässt sich sein Geheimnis nicht beleben.

Doch  w a r  die Zeit, da aus verworrnen Zeichen
Reinen Akkord ich hätte wecken können,
Ein Lied, um Gottes Ohren zu erreichen:

Ist  d i e  Zeit tot? - Den Honig ohnegleichen
Der Poesie, kaum mocht mein Herz ihn kennen -
Und muss ich von Unsterblichkeit mich trennen?