Von Frühlingstagen zum Winter

(Für Musik)

Im heiteren Frühling, als die Blätter grün waren,
O wie froh die Drossel singt!
Da suchte ich im wirren Lichterglanz
Die Liebe, die meine Augen nie gesehen,
O glückliche Taube mit goldenen Schwingen!.

In den Blüten rot und weiß,
O wie froh die Drossel singt!
Sah ich meine Liebe zum ersten Mal,
O Traumbild des vollkommenen Glücks,
O glückliche Taube mit goldenen Schwingen!

Die gelben Äpfel glühten wie Feuer,
O wie froh die Drossel singt!
O Liebe, zu groß für Lippe oder Leier,
Erblühte Rose der Liebe und der Lust,
O glückliche Taube mit goldenen Schwingen!

Doch nun vom Schnee ist grau der Baum,
Ah, traurig nun die Drossel singt!
Meine Liebe ist tot: ah! eines Tages wirst du sehen,
Wie ich zu ihren stillen Füßen
Eine Taube mit gebrochenen Schwingen lege!
Ah, Liebe! ah, Liebe! Dass du getötet wurdest -
Süße Taube, süße Taube, kehre wieder zurück!