Sir Arthur Seymour Sullivan    Sir Arthur Seymour Sullivan - 1842-1900

Englischer Komponist, bekannt geworden durch seine Operetten, die auf Libretti des englischen Dramatikers William S. Gilbert geschrieben wurden. Diese Werke wurden als "Savoy operas" (Savoy-Opern) bekannt, da einige ihre Uraufführung im Savoy Theater in London hatten. Sullivan wurde am 13. Mai 1842 in London geboren und studierte an der Royal Academy of Music in London und am Leipziger Konservatorium. Seinen ersten großen Erfolg hatte Sullivan 1862 mit der Bühnenmusik zu Shakespeares Sturm. 1866 wurde er Professor für Komposition an der Royal Academy of Music.

Zu Sullivans bekanntesten Werken zählen die Operetten Cox and Box (1867), Thespis (1871), The Sorcerer (1877), H.M.S. Pinafore (1878), The Pirates of Penzance (1879), Iolanthe (1882), The Mikado (1885), The Yeomen of the Guard (1888) und The Gondoliers (1889). Allgemein zählen die Operetten von Gilbert und Sullivan zu den bedeutendsten Werken dieser Gattung im 19. Jahrhundert.

Neben den Operetten komponierte Sullivan Opern, Bühnenmusiken sowie Orchester-, Kammer- und Chorwerke. Er starb am 22. November 1900 in London.

zurück