John Sholto Douglas, Marquess of Queensberry (1844-1900)

John Sholto Douglas, Marquess of Queensberry Begründer der Regeln des modernen Boxsportes. 1865 entwarfen er und der britische Athlet John Graham Chambers die so genannten Queensberry-Rules, die noch heute weitgehend ihre Gültigkeit haben, sowohl im Amateur- als auch im Profiboxen. Durch dieses Regelwerk wurden die Prize Ring Rules abgelöst. Die Queensberry-Rules wurden 1867 veröffentlicht, kamen 1892 bei der Weltmeisterschaft im Schwergewicht erstmals zur Anwendung und umfassten zwölf Punkte. Beispielsweise wurde das Tragen von Boxhandschuhen verpflichtend vorgeschrieben, die Dauer einer Runde wurde auf drei Minuten festgelegt mit Pausen von einer Minute dazwischen, und das Zählen bis zehn bei einem Niederschlag wurde eingeführt. Von 1872 bis 1880 hatte Queensberry als schottischer Abgeordneter einen Sitz im Oberhaus des britischen Parlaments (House of Lords).

zurück