Henry James - 1843-1916


Amerikanischer Schriftsteller, geboren in New York, gestorben in Chelsea (England).

Henry JamesHenry, der jüngere Bruder des renommierten Philosophen William James, wurde am 15. April 1843 in New York City geboren und studierte in New York, London, Paris und Genf. 1875 ließ er sich dauerhaft in England nieder und wurde 1915 britischer Staatsbürger. Schon als 20-Jähriger hatte er begonnen, Kurzgeschichten und Beiträge für amerikanische Zeitschriften zu schreiben. Ermutigt wurde er von dem amerikanischen Romanautor William Dean Howells, der seine Arbeiten dem Magazin The Atlantic Monthly vorstellte.

In einer Reihe eindringlicher, psychologisch vielschichtiger Werke stellte James die Unschuld der "Neuen Welt" der Erfahrung der "Alten Welt" gegenüber. In seinem Werk dominieren gemächliches Tempo und feinfühlige Charakterskizzierung vor dramatischen Zwischenfällen oder vielschichtigen Handlungen. Seine Hauptwerke sind sehr einfühlsame Beispiele des psychologischen Realismus und beschäftigen sich vor allem mit der Welt der Muse und Kultiviertheit, die er in Europa genaustens kennen gelernt hatte.

In seinen frühen Romanen und Erzählungen verarbeitete James die Wirkung der europäischen Kultur auf in Europa lebende oder durch Europa reisende Amerikaner. Typische Werke dieser Phase, die in der Zeit zwischen 1875 und 1881 entstanden, sind Roderick Hudson (1876, deutsch ebenso), The American (1877, Die Amerikaner), Daisy Miller (1879, deutsch ebenso) und The Portrait of a Lady (1881, Bildnis einer Dame). In seiner nächsten Schaffensperiode erkundete er das Wesen der Engländer und die Gepflogenheiten des gesellschaftlichen Lebens in England, so in The Tragic Muse (1890, Die tragische Muse), The Spoils of Poynton (1897, Die Schätze von Poynton) und The Awkward Age (1899, Das unbeholfene Zeitalter). Seine letzten drei großen Romane, The Wings of the Dove (1902, Die Flügel der Taube), The Ambassadors (1903, Die Gesandten) und The Golden Bowl (1904, Die goldene Schale), greifen erneut die Unterschiede zwischen der amerikanischen und der europäischen Gesellschaft auf. James' Spätwerk zeichnet sich durch anspruchsvollen und komplizierten Stil und Erzähltechniken wie dem inneren Monolog aus. Die Beweggründe und das Verhalten seiner Figuren offenbaren sich nur indirekt durch ihre Gespräche und ihre peinlich genauen gegenseitigen Beobachtungen. Obwohl bedeutungsvolle Dialoge für James' literarischen Stil charakteristisch sind, waren seine Arbeiten für die Bühne nicht sehr geeignet. Dennoch wurden mehrere seiner Werke erfolgreich für die Bühne bearbeitet und verfilmt, einschließlich zwei seiner zahlreichen Erzählungen, The Aspern Papers (1888, Asperns Nachlass) und The Turn of the Screw (1898, Die sündigen Engel, auch: Die Drehung der Schraube) sowie Washington Square (1881, Die Erbin vom Washington Square), einer seiner berühmtesten Romane.

James starb am 28. Februar 1916 in seinem Landhaus in Rye (Sussex). Als äußerst produktiver Autor hinterließ er 20 Romane, 112 Erzählungen und zwölf Theaterstücke. Seine Schriften umfassen neben Prosa und Drama auch Reiseberichte und eine beträchtliche Anzahl von literaturtheoretischen und -kritischen Arbeiten, die seine Bewunderung für Schriftsteller wie George Eliot und Honoré de Balzac zum Ausdruck bringen. Zu seinen bekanntesten Reiseberichten gehören English Hours (1905) und The American Scene (1907), in denen er die Eindrücke wiedergibt, die er nach 20-jähriger Abwesenheit von seinem Heimatland gewonnen hat. Seine von dem amerikanischen Gelehrten Leon Edel herausgegebenen Briefe wurden in vier Bänden (1974-1984) veröffentlicht. James' Ruf als treibende Kraft in der englischen und amerikanischen Literatur setzte sich erst in den vierziger Jahren durch.

Heute gilt er als ein Meister des "internationalen Romans" und als einer der bedeutendsten englischen Prosaschriftsteller und Stilisten des 19. Jahrhunderts. Die detaillierte Beschreibung des Innenlebens seiner Figuren machten ihn zu einem modernen Schriftsteller, der die Erzähltechnik des Stream of consciousness des 20. Jahrhunderts vorwegnahm. Das in jüngster Zeit gewachsene Interesse an James ist vor allem auf die preisgekrönte, fünfbändige Biographie von Leon Edel (1953-1972) zurückzuführen.

zurück